Published On: 8. Mai 2022|1,2 min read|233 words|Categories: Pressemeldung|

Nachdem mit Michael Krämer in diesem Jahr bereits ein Läufer der LG Laacher See erstmalig unter der magischen drei Stunden Marke auf der Marathondistanz geblieben ist, konnte Erik Börgers am 24. April in Wien nachlegen.

Bereits nach 02:50:42, einem Kilometerschnitt von 4:03 min, konnte Erik Börgers, bei beinahe idealen Bedingungen, die Ziellinie als Gesamt 134. Von knapp 5000 Finishern überqueren.

Er konnte damit seine Bestzeit um über 19 Minuten verbessern, dies kam nach den letzten Trainingseindrücken jedoch nicht mehr überraschend: „Die 12-Wöchige Vorbereitung lief nahezu perfekt und meine Trainingsgruppe bei der LG Laacher See war dabei immer eine große Unterstützung. Daher bin ich zunächst auf die 02:50:00 angegangen, musste dem hohen Tempo ab Kilometer 38 jedoch doch etwas Tribut zollen. Der böige Wind war dabei keine Hilfe. Trotzdem bin ich hoch zufrieden mit dem Ergebnis.“

Nachdem die LG Laacher See am 1.Mai den 40. Lohners-Vulkan-Marathon äußerst erfolgreich über die Bühne gebracht hat, geht es für die Aktiven in den kommenden Wochen auf kürzere Distanzen.

Ein großer Teil der Aktiven wird am 14.05. beim Ahrtallauf in Grafschaft starten und so die von der Flut im Vorjahr betroffenen Vereine unterstützen. Leider zeitgleich findet der Stadtlauf Bad Ems statt, hier wird eine kleine Gruppe von ambitionierteren Läufern der LG Laufgruppe 1 versuchen ihre 10km Bestzeiten zu verbessern. Michael Krämer und Erik Börgers werden natürlich auch dabei sein.

Nur noch wenige Tage bis zum Lohners-Vulkan-Marathon in Mendig
Danke!
Fotos

Ähnliche Beiträge