Published On: 12. Juni 2022|1 min read|206 words|Categories: Pressemeldung|

Seit einigen Jahren fahren Roland Wesche und Herbert Esper Zum „Trainingslager“ nach Bad Füssing. Das Highlight der Trainingswoche ist die Teilnahme beim Halbmarathon in der Mozartstadt Salzburg. Am 15. Mai war es endlich so weit. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen, unterstützt mit Musik, Trommelwirbel und vielen Laufbegeisterten am Straßenrand, gingen die Athleten*innen an den Start.

Ein Halbmarathon, der absolut begeistert. Die Strecke führte wie gewohnt an der Salzach entlang, durch die schattige Hellbrunner Allee. Der rote Teppich in der Schlossallee von Lustschloss Hellbrunn machten neugierig auf weitere Sehenswürdigkeiten.

Nach einigen Kilometern erfolgte die Umrundung des Leopoldskroner Weihers mit dem beschaulichen Schloss Leopoldskron. Das Vorbeilaufen direkt vor dem prunkvollen Schloss Mirabell waren einzigartige Lauferlebnisse wie die erfrischend ruhige Passage durch den Eichetwald mit dem bezaubernden Blick auf das UNESCO-Weltkulturerbe der Salzburger Altstadt. Der ultimative Höhepunkt jedoch war der Zieleinlauf vor dem weltbekannten Salzburger Festspielhaus.

Die Läufer der LG Laacher See sind immer noch von der traumhaften Kulisse begeistert. Die Ergebnisse sind da fast zweitrangig, jedoch erwähnenswert. Herbert lief den Halbmarathon in 2:13;04 Std. und Roland Wesche in 2:17:04 Std. Für die beiden ist die Teilnahme in Salzburg immer die Belohnung für eine Woche Trainingslager in Bad Füssing.

Saskia Alflen startet beim Löwentriathlon
Partystimmung und tolle Wettkampfergebnisse beim 36. Mitternachtslauf in Kröv
Fotos

Ähnliche Beiträge