Published On: 16. Oktober 2022|1,6 min read|323 words|Categories: Pressemeldung|

Nach der Corona bedingten zweijährigen Pause wurden beim Staffelmarathon in Waldbreitbach die Läufer der LG Laacher See mit dem dritten Platz der Mixed-Wertung belohnt. 45 Staffeln aller Altersstufen hatten sich zum traditionellen Event am 3. Oktober im bekannten „Krippenstädtchen“ Waldbreitbach angemeldet.

In Staffeln mit maximal 7 Läufern aufgeteilt, musste ein 2 km-Kurs insgesamt 21-mal auf einer ebenen und abwechslungsreichen Ortsrunde absolviert werden, um die Marathondistanz von 42,195 km zu erreichen. Angefeuert durch Sambagruppen und anderen Zuschauern ging die Laufrunde durch den Ort, an der Wied entlang und zurück zur Wechselzone an der Deutschherren Schule.

Die Staffel „LG Laacher See Vulkanaustreter I“, bestehend aus Karin Breslauer, Corinne Törper, Marc Hermes, Michael Krämer, Erik Blum und Sascha Reimann wurde mit einer Zeit von 2:52:02 Std. auf den 3. Platz der Mixed-Staffeln gewertet. Auf Platz 6 der Senioren-Staffeln lief die „LG Laacher See „Vulkanaustreter II“, bestehend aus Uschi Jahr, Ulrike Große, Bärbel Monschauer, Frank Monschauer, Joachim Massion, Rüdiger Jahr und Gereon Gilles in einer Zeit von 3:54:32 Std. über die Ziellinie. Zur „Vulkanaustreter III“- Mix-Staffel gehörten Christiane Münzel, Anita Massion, Christina Michels, Daniel Breslauer, Guido Neumann, Jason Luxem und Michael Rüb. Sie sicherten sich den 19. Platz mit einer Zeit von 3:56:21.

Unterstützt wurden die LG Staffeln durch die „Coaches“ Nicole Frantzen, Christiane Neumann und Thomas Schütz.

Es war ein stimmungsvoller Lauf, es standen zwar keine Zuschauermassen an der Strecke, aber im Wechselbereich ist einiges los. Links und rechts sah man Menschen mit Klemmbrettern für die Einsatzplanung. Einlaufende Staffelläufer wurden sehnsüchtig erwartet und lautstark angefeuert.

Michael Rüb feierte seinen 60. Geburtstag mit den Lauffreunden

Die LG‘ler saßen noch lange bei schönem Wetter zusammen und feierten mit Michael Rüb seinen 60. Geburtstag. Bei Kuchen, kühlem Bier und sonstigen Leckereien fachsimpelten sie über Lauf- und Wechselstrategien. Sie freuen sich schon auf den 3. Oktober 2023, wenn der nächste Waldbreitbacher Staffelmarathon stattfindet und vielleicht wieder Geburtstag gefeiert wird.

Schwedische Meisterschaften Olympische Distanz – Familie Rausch im Triathlonfieber
LG Laacher See zum Einstein-Marathon nach Ulm
Fotos

Ähnliche Beiträge